Department Mathematik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vorträge für Gymnasien und andere Schulen

CMP - Call a MatheProf

Vorträge für Gymnasien und andere Schulen


Mathematische Vorträge auf Abruf

In der Schule erfährt man nur wenig über das akademische Leben, geschweige denn über die Inhalte, die dort gelehrt, diskutiert oder behandelt werden. Um das im Zusammenhang mit der Mathematik zu ändern, können Schüler und Lehrer sich Vorträge über interessante mathematische Themen in ihre Schule holen. Das Angebot von Dozenten des Mathematischen Instituts der LMU, solche Vorträge zu halten, besteht bereits seit einiger Zeit, scheint aber nicht sehr bekannt zu sein. Der jeweilige Vortrag kann an der Uni oder auch an der Schule stattfinden.

Die Zielsetzungen des Projekts mit dem Titel "Call-a-MatheProf" bestehen darin, den Schülerinnen und Schülern deutlich zu machen,

  • dass die Mathematik nicht nur Spaß machen, sondern sogar zu weiterem Nachdenken anregen kann,
  • dass die Mathematik in nahezu allen Bereichen des modernen Lebens vorkommt,
  • dass die Mathematik Facetten und Perspektiven hat, die über die Schulmathematik weit hinausgehen,
  • dass die Mathematik viele interessante Berufschancen in völlig verschiedenen Wirtschaftszweigen, in Forschungsinstituten und Verwaltungsbereichen eröffnet, und
  • dass die Mathematik für viele moderne Berufe und deren vorbereitende Studiengänge eine wesentliche Grundlage ist. Das gilt für die Ingenieurwissenschaften und die Naturwissenschaften im gleichen Maße wie für Wirtschaftswissenschaften sowie für Psychologie und Soziologie.

Die angebotene Themenpalette reicht von der Wahrscheinlichkeitsrechnung über die Geometrie und Kryptographie bis hin zu Fragen aus der Spieltheorie oder Betrachtungen über das unendlich Kleine und das unendlich Große (siehe Tabelle unten).

Die Dozenten werden trotz der manchmal recht schwierigen Materie darauf achten, dass die Schüler nicht völlig überfordert sind. Allerdings muss man auch damit rechnen, dass nicht alles sofort verstanden werden kann. Die Schülerinnen und Schüler sollen so auf neue Fragestellungen verwiesen und zum Nachdenken angeregt werden.

Das Projekt soll auch dazu dienen, die Kommunikation zwischen Schule und Hochschule anzustoßen und weiter zu vertiefen.

Derzeit stehen folgende Dozenten und Themen zur Verfügung. Anforderung und Terminvereinbarung bitte direkt unter der Telefonnummer 089 2180-<Durchwahlnummer> (-<Sekretariat>) oder mit email <name>@math.lmu.de .


 

Vortragender Durchwahl
(Sekretariat)
Thema
Prof. Dr. Detlef Dürr
duerr@math.lmu.de
-4477(-4481) 1. Quantentheorie, Mathematische Physik
2. Zufall in Mathematik und Physik
Prof. Dr. Rudolf Fritsch
fritsch@math.lmu.de
-4474(-4632) Geometrische Edelsteine (nach Wahl)
Prof. Dr. Markus Heydenreich
m.heydenreich@lmu.de
-4478(-4481) Warum sind die Wege kurz in komplexen Netzwerken?
Prof. Dr. Hubert Kalf
kalf@math.lmu.de
-4435(-4410) Wieviel Platz braucht man, um eine Nadel zu drehen?
Prof. Dieter Kotschick, D. Phil.
dieter@member.ams.org
-4444(-4445) 1. Dynamische Systeme in der Mathematik
2. Was ist Topologie?
3. Primzahlen
Prof. Dr. Bodo Pareigis
pareigis@math.lmu.de
-4435(-4427) 1. Geometrie und Algebra - Zu den Grenzen der menschlichen Erkenntnis
2. Groß, sehr groß, unendlich - Das Unendliche in der Mathematik
3. Wieviel Mathematik braucht der Mensch? (Anwendungen aus vielen Bereichen)
4. Wahlen sind undemokratisch (Über die vielen Ungereimtheiten unserer Wahlsysteme)
5. Grundregeln der Perspektive und ihre elementargeometrische Herleitung
Prof. Dr. Martin Schottenloher
schotten@math.lmu.de
-4435(-4437) 1. Spieltheorie - Wie man die beste Strategie berechnen kann
2. Knotentheorie - Kann das Mathematik sein?
3. Kombinatorische Optimierung in Industrie und Wirtschaft
Prof. Dr. Helmut Schwichtenberg
schwichtenberg@math.lmu.de
-4413(-4414) Programmentwicklung durch Beweistransformation: das Wall Street Problem
Prof. Dr. Heinrich Steinlein
steinlein@math.lmu.de
-4430(-4410) Wieviel Luft passt in einen n-dimensionalen Fußball und warum bleibt sie drin?