Department Mathematik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vojtěch Jarník International Mathematical Competition

Die Vojtěch Jarník International Mathematical Competition (VJIMC) findet seit 1991 jährlich in der tschechischen Stadt Ostrava statt. In diesem Wettbewerb bearbeiten Studenten der unteren (Kategorie I) und der höheren Semester (Kategorie II) jeweils vier Aufgaben zu verschiedenen Gebieten der universitären Mathematik (lineare Algebra, Analysis, Maßtheorie, Algebra und Zahlentheorie), deren Schwierigkeitsgrad den gewöhnlicher Übungsaufgaben oftmals weit übersteigt.

Wie in den vergangenen vier Jahren nahm das Mathematische Institut der LMU mit einem Team daran teil, das dieses Mal aus folgenden sechs Mathematikstudenten bestand:

  1. Konstantin Büttner
  2. Fabian Gundlach
  3. Daniel Harrer
  4. Felix Janda,
  5. Tamás Korodi
  6. Peter Uebele.

Zur Vorbereitung auf den Wettbewerb trafen sie sich insgesamt drei Mal, um anhand von Übungsblätter mit Beispielaufgaben verschiedene Lösungsansätze zu besprechen.

Der Wettbewerb wurde am 31. März 2011 in Form einer vierstündigen Klausur abgehalten. Bereits kurz nach Ende der Klausur begann die Jury mit der Korrektur der Aufgaben, deren Ergebnisse am Abend veröffentlicht wurden. Die Ehrung der erfolgreichsten Teilnehmer erfolgte am nächsten Tag.

Daniel Harrer erreichte bei seiner fünften Teilnahme den sehr guten 7. Platz in Kategorie II. In der ewigen Bestenliste der "Top Competitors" liegt er damit nun auf Platz 3. Die Platzierungen der restlichen Teilnehmer der LMU lagen im Mittelfeld.

Zwischen der Anreise am 29. März und der Abreise am 2. April blieb neben dem Wettbewerb noch Zeit für die Erkundung der Stadt Ostrava und ihrer Sehenswürdigkeit, für Sport und für das Aufgabenlösen mit anderen Teams, vor allem demjenigen aus Bonn.

Tamás Korodi