Department Mathematik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Masterstudiengang
Finanz- und Versicherungsmathematik

Empfohlener Studienplan im Masterstudiengang
Finanz- und Versicherungsmathematik
laut Prüfungs- und Studienordnung von 2011

Kurzbez. Voraus-
setzungen
V+Ü
(SWS)
ECTS
1. Fachsemester
Finanzmathematik II WP12 4+2 9
Stochastische Prozesse
oder
Fortgeschrittene Themen aus der Stochastik(*)
WP1
oder
WP10


4+2 9
Wahl eines Wahlpflichtmoduls aus dem Bereich VWL: WP44 bis WP46 (s.u.) 6
Wahl eines Wahlpflichtmoduls aus dem Bereich Statistik: WP3, WP15 oder WP16 (s.u.) 6
2. Fachsemester
Finanzmathematik III
oder
Finanzmathematik IV
WP37
oder
WP60
WP12 4+2 9
Numerische Methoden der Wirtschaftsmathematik WP5 WP12 4+2 9
Wahl von Wahlpflichtmodulen um Umfang von 12 ECTS aus dem Bereich BWL: WP19 bis WP23 (s.u.) 12
3. Fachsemester
Praktikum (Rahmenbedingungen: siehe Hauptseite; empfohlener Zeitraum: außerhalb der Vorlesungszeiten) P1 3
Blockkurs/Workshop vor Beginn der normalen Vorlesungszeiten (s.u.) 3
Wahl eines noch nicht belegten Wahlpflichtmoduls aus den folgenden:
WP61 (Finanzmathematik, s.u.) oder
WP3, WP15, WP16 (Statistik, s.u.)
6
Wahl eines noch nicht belegten Wahlpflichtmoduls aus den folgenden:
WP38 (Finanzmathematik, s.u.) oder WP39, WP43, WP50, WP52, WP54, WP59 (Mathematik, s.u.)
9
Wahl eines noch nicht belegten Wahlpflichtmoduls aus dem Bereich VWL: WP44 bis WP46 (s.u.) 6
Blockkurs/Workshop nach Ende der normalen Vorlesungszeiten (s.u.) 3
4. Fachsemester
Masterarbeit P2.1 27
Seminar P2.2 3
Wahlpflichtmodule VWL
Mikroökonomie II WP44 2+2 6
Applied Microeconomics WP45 2+2 6
Econometrics WP46 2+2 6
Wahlpflichtmodule Statistik
Zeitreihen WP3 2+2 6
Finanzökonometrie: Risikomanagement WP15 2+2 6
Finanzökonometrie: Portfolio-Analyse WP16 2+2 6
Wahlpflichtmodule BWL
Investment Banking WP19 2+2 6
Empirical Corporate Finance WP20 2+0 3
Insurance Economics WP21 2+2 6
Rückversicherung WP22 2+0 3
Versicherungstechnik WP23 2+0 3
Weitere Wahlpflichtmodule Finanzmathematik
Fortgeschrittene Themen aus der Finanzmathematik A (*) WP38 4+2 9
Fortgeschrittene Themen aus der Finanzmathematik B (*) WP61 2+2 6
Blockkurse/Workshops
Die Forschungsgruppe Finanz- und Versicherungsmathematik organisiert Blockkurse und Workshops außerhalb der normalen Vorlesungszeiten, die den Studierenden im Bereich BWL der Prüfungs- und Studienordnung anerkannt werden. Die Anküdigungen dieser Blockkurse und Workshops entnehmen Sie bitte den Seiten der Forschungsgruppe Finanz- und Versicherungsmathematik. 3
Wahlpflichtmodule Mathematik
Es handelt sich nur um einen Auszug der möglichen Wahlpflichtmodule aus dem Bereich Mathematik. Eine komplette Übersicht entnehmen Sie bitte der Anlage der Prüfungs- und Studienordnung
Mathematische Statistik WP39 4+2 9
Fortgeschrittene Themen aus der Numerischen Mathematik (*) WP43 4+2 9
Fortgeschrittene Themen aus der Analysis
und Mathematischen Physik (*)
WP50 4+2 9
Differentialgeometrie WP52 4+2 9
Topologie I WP54 4+2 9
Logik I WP59 4+2 9
Das Mathematische Institut bietet diverse Vorlesungen im Bereich Versicherungsmathematik an, die für die Aktuarsausbildung bei der DAV (Deutsche Aktuarvereinigung) anerkannt werden. Im Master Finanz- und Versicherungsmathematik sind die unten gelisteten DAV-Vorlesungen WP24, WP25 und WP47 anrechenbar. Im empfohlenen Studienplan sind diese zwar nicht gelistet, im Hinblick auf eine eventuelle spätere Aktuarsausbildung sei allerdings ein Besuch aller DAV-Vorlesungen empfohlen. Weitere Details zu den DAV-Vorlesungen entehmen Sie bitte den Seiten der Forschungsgruppe Finanz- und Versicherungsmathematik.
Pensionsversicherungsmathematik WP7 2+0 3
Modellierung WP8 2+0 3
Informationsverarbeitung in Versicherungsunternehmen WP9 2+0 3
Krankenversicherungsmathematik WP24 2+0 3
Lebensversicherungsmathematik WP25 2+0 3
Schadensversicherungsmathematik WP47 2+0 3

(*) Es handelt sich hierbei um Platzhaltermodule: Es werden in der Regel keine Veranstaltungen unter diesem Namen angeboten. Sie haben die Möglichkeit sich Veranstaltungen aus den entsprechenden Bereichen für dieses Modul anerkennen zu lassen. Ob eine Veranstaltung für ein gegebenes Platzhaltermodul angerechnet werden kann, klären Sie bitte mit dem Dozenten der Veranstaltung oder entnehmen dies dem kommentierten Vorlesungsverzeichnis. Beachten Sie, dass jedes Platzhaltermodul nur mit einer Veranstaltung belegt werden kann.