Department Mathematik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

DFG-Forschungsgruppe zur Förderung von Diagnosekompetenzen verlängert

10.12.2019

Die Forschungsgruppe 2385 "cosima" zur Förderung von Diagnosekompetenzen bei angehenden Lehrkräften und Medizinern wird für weitere drei Jahre von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert. Die Gruppe beschäftigt sich mit der Frage, wie simulationsbasierte Lernumgebungen in der Hochschullehre genutzt werden können, um z.B. angehenden Lehrkräften konkretes Handlungswissen zur Diagnose von Schülerkompetenzen und -problemen zu vermitteln.

Stephanie Kron, Maike Achtner, Dr. Daniel Sommerhoff und Prof. Dr. Stefan Ufer vom Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik sind an drei der acht Teilprojekte beteiligt. Die Erkenntnisse der Forschungsgruppe tragen einerseits dazu bei, den Erwerb komplexer Kompetenzen bei angehenden Lehrkräften im Studium besser zu verstehen. Andererseits liefern sie wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung der Lehramtsausbildung am mathematischen Institut, die teilweise bereits in die laufende Lehre eingeflossen sind.

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten der Forschungsgruppe.